Projektdetails

Stadtverträgliches Lkw-Routing

Projektziel

Optimierung der Erreichbarkeit von Gewerbe- und Industriebetrieben auf stadtverträglichen Routen, Schutz der Bevölkerung vor Lärm und Schadstoffen.

Zeitraum2011 bis 2013
ZielgruppeOrtsansässige Unternehmen, Ruhrpilot, Speditionen, Hersteller von Navigationsgeräten und Software/Kartenmaterial
Projektidee

"Grundlage für alle weiteren Projektschritte ist die Erarbeitung eines gesamtstädtischen Lkw-Routenkonzeptes. Dabei werden Restriktionen (Brückenhöhen, Durchfahrtsverbote etc.) erfasst, Straßen im Hinblick auf ihre Eignung für den Schwerverkehr (Randnutzung, Ausbauzustand, Luftqualität etc.) geprüft und ein Lkw-Vorrangnetz definiert. Dieses städtische Routenkonzept für den Wirtschaftsverkehr wird so aufbereitet, dass es über die Navigationskartenhersteller in die am Markt verfügbaren Lkw-Navigationssysteme übertragen wird. Mit Hilfe der direkten Integration städtischer Verkehrsleitinformationen in die Navigationssysteme wird ein neuer Weg im Verkehrsmanagement bzw. in der Verkehrslenkung beschritten. So können Lkw-Fahrer auf umweltverträglichen Routen sicher und schnell zu den Wirtschaftsstandorten geführt werden. Verzögerungen durch vermeidbare Umwegfahrten und schwierige Verkehrsverhältnisse entfallen."    
                      

ProjektbeteiligteStadt Bottrop, Planungsbüro, Wirtschaftsförderung.metropoleruhr (wmr), Industrie- und Handelskammern im Ruhrgebiet (IHKs), Regionalverband Ruhr (RVR)
Projektstandabgeschlossen
AnsprechpartnerMichael Bienick