Über Uns

In der InnovationCity Ruhr | Modellstadt Bottrop arbeitet ein interdisziplinäres Team zusammen mit Wirtschaftspartnern, um die Stadt nachhaltig zu entwickeln und das Klima zu schützen. Das Ziel lautet: einen klimagerechten Stadtumbau bei gleichzeitiger Sicherung des Industriestandorts in Bottrop voranzutreiben. Konkret sollen dazu die CO2-Emissionen halbiert und die Lebensqualität gesteigert werden.

Die Management-Gesellschaft

In der Innovation City Management GmbH arbeitet ein Team von eigenen Mitarbeitern sowie Mitarbeitern aus Stadt und Industrie, die das Gesamtprojekt sowie die inzwischen über 125 Einzelprojekte leiten. Die Gesellschaft versteht sich dabei als Plattform und Moderator, um alle Gruppen zusammenzubringen und neue Partnerschaften zu fördern.

Die Management-Gesellschaft

Die Gesellschafter

Die Innovation City Management GmbH wird von fünf Gesellschaftern getragen. Neben der Initiativkreis Ruhr GmbH als Hauptgesellschafter sind zudem die Stadt Bottrop, BETREM Emscherbrennstoffe GmbH, agiplan GmbH und RAG Montan Immobilien GmbH beteiligt.

Die Gesellschafter

Der Wettbewerb

Blauer Himmel, grüne Stadt – unter diesem Motto hat der Initiativkreis Ruhr im Frühjahr 2010 einen revierweiten Wettbewerb für die Klimastadt der Zukunft ins Leben gerufen. Nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren fiel die Entscheidung einer unabhängigen Jury auf die Stadt Bottrop. Überzeugend wirkte auf die Jury, dass Bottrop mit einem guten Netzwerk und einem geschlossenen Team aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik angetreten ist und somit das Projekt auf einer breiten Basis steht.

Hintergrund zum Wettbewerb

Ziele des Projekts

Das Gesamtprojekt InnovationCity Ruhr | Modellstadt Bottrop verfolgt das Ziel, einen klimagerechten Stadtumbau bei gleichzeitiger Sicherung des Industriestandorts voranzutreiben. Konkret sollen die CO2-Emissionen halbiert und die Lebensqualität gesteigert werden.

Das Pilotgebiet

Die Zielregion für InnovationCity umfasst mehrere Bottroper Stadtteile. Zum Pilotgebiet gehören die Innenstadt sowie die Stadtteile Batenbrock, Boy, Lehmkuhle, Ebel, Welheimer Mark und Teile von Welheim. Hier gibt es knapp 70.000 Einwohner und mehr als 22.000 Arbeitsplätze. Das Gebiet repräsentiert alle Facetten des Ruhrgebiets. Auf engstem Raum sind Wohnen und Arbeiten, Handel und Gewerbe miteinander verzahnt.

Das Pilotgebiet (Karte und Liste der Straßen und Hausnummern)

Die Handlungsfelder

Die Stadt Bottrop hat bereits in den Bewerbungsunterlagen zum Wettbewerb alle möglichen Maßnahmen zur Energieeinsparung im Pilotgebiet zusammengefasst. Demnach können bis zum Jahr 2020 50 Prozent CO2-Emissionen und Energie eingespart werden. Hinzu kommen Einsparungen an schädlichen Emissionen im Verkehrswesen. Hier soll eine Reduzierung um bis zu 30 Prozent möglich sein. Zum Erreichen dieser Ziele wird zurzeit ein Masterplan erarbeitet, der alle relevanten Maßnahmen im Zielgebiet bündelt und koordiniert und als Grundlage für die weitere Projektarbeit dient.

Welche konkreten Maßnahmen sind geplant?