InnovationCity: Ruhrgebiet im internationalen Fokus

• Bilanz nach sechs Jahren InnovationCity Ruhr • Energetische Modernisierungsrate in Bottrop weit über Bundesdurchschnitt • Ergebnisse übertreffen Zielvorgabe des Bundesumweltministeriums

Bottrop, 31. März 2017 - Im sechsten Jahr in Folge, liegt die energetische Modernisierungsrate bei bestehenden Wohngebäuden in der InnovationCity Bottrop über drei Prozent, das ist bemerkenswert, weil im Bundesdurchschnitt von Jahr zu Jahr nur 0,8 Prozent erreicht werden, obwohl das Bundesumweltministerium zwei Prozent als Zielvorgabe ausgegeben hat. Dieses jetzt veröffentlichte Ergebnis für 2016 sorgt nicht nur für Aufmerksamkeit in Berlin.

In 2016 waren fast 100 Besuchergruppen aus dem In- und Ausland in Bottrop und im InnovationCity-Quartier im Essener Eltingviertel unterwegs. Ein Drittel der Besucher stammte aus dem Ausland mit besonderem Schwerpunkt China. Besonders freute sich Bottrops Oberbürgermeister Bernd Tischler über elf Artikel im „China Daily“ Journal. „Nachdem seit rund einem Jahr das InnovationCity-Konzept jetzt in 23 weiteren Stadtquartieren quer durch das ganze Ruhrgebiet ausgerollt wird, ist damit das Ruhrgebiet zur internationalen Modellregion für die klimagerechte Erneuerung bestehender Stadtquartiere geworden“, so der InnovationCity Geschäftsführer Burkhard Drescher.