Heizenergieverbrauch in Bottrop im Jahr 2014 um knapp ein Viertel gesunken

• Energiekennwert-Studie für das Jahr 2015 • Bottrop belegt bundesweit Platz drei im Städte-Ranking • “Messbarer Erfolg der InnovationCity Ruhr“

Bottrop, 9. Oktober 2015 – Der Heizenergieverbrauch in Bottrop ist laut der bundesweiten Energiekennwert-Studie 2015 der Techem Energy Services GmbH im Jahr 2014 um ca. 24 Prozent gesunken. Damit liegt Bottrop im nationalen Vergleich bei der erreichten Heizenergieeinsparung an der Spitze.

Die Studie wurde anhand von Verbrauchsabrechnungen des Unternehmens für das Jahr 2014 erstellt. Dabei wurden Daten aus ca. 1,4 Millionen Wohnungen in ungefähren 126.000 Mehrfamilienhäusern im gesamten Bundesgebiet ausgewertet. Im Ranking zum niedrigsten Energieverbrauch für Heizung und Warmwasser belegt Bottrop mit einem Verbrauch von 99,56 kWh/m² in diesem Jahr den dritten Platz. Damit hat Bottrop zusammen mit 18 weiteren Städten mehr als 20 Prozent des Verbrauchs einsparen können. Von allen untersuchten Städten führt Rostock mit einem Verbrauch von 90,78 kWh/m² das Ranking an. Die Stadt Flensburg belegt mit 157,36 kWh/m² den letzten Platz.

Rüdiger Schumann, Bereichsleiter Marketing und Kommunikation der Innovation City Management GmbH, freut sich über das gute Ergebnis der Studie: „Die Ergebnisse der Untersuchung sind, insbesondere im Hinblick auf die damit verbundene CO2-Einsparungen, ein großer Erfolg für die InnovationCity Ruhr und die Stadt Bottrop. Es zeigt, dass unser Engagement im Rahmen des nachhaltigen Stadtumbaus und der energetischen Modernisierung von Gebäuden auch hier zu messbaren Erfolgen führt.“