E-Scooter rollen wieder durch Bottrop

• Gemeinsame Aktion von RWE und InnovationCity Ruhr • Öffentliche und soziale Einrichtungen wie auch Privatpersonen nutzen E-Roller im Alltag • Ausleihe gegen geringen Unkostenbeitrag bei Radstation am Hauptbahnhof möglich

Bottrop, 29. Juni 2015 – Die InnovationCity Ruhr und RWE machen wieder gemeinsam (e-)mobil: Seit dem 25. Juni können Vertreter verschiedener sozialer und öffentlicher Einrichtungen erneut auf umweltfreundliche Elektro-Roller für Dienstfahrten zurückgreifen. Bereits in den vergangen waren die von RWE zur Verfügung gestellten E-Scooter an unterschiedlichen Stellen im Einsatz. Die Resonanz war durchweg positiv: Im Jahr 2014 wurden mit insgesamt acht Rollern über 10.000 Kilometer klimafreundlich zurückgelegt. Allein die Feuerwehr Bottrop kam im vorbeugenden Brandschutz auf über 2.000 Kilometer.

Nach diesem Erfolg und der großen Nachfrage konnten nun unter anderem die Sportjugend Bottrop und die Feuerwehr die Roller erneut bis zum Beginn des Winters übernehmen. Bei der Sportjugend werden die Zweiräder insbesondere von Übungsleitern genutzt, die damit zu den Trainingsorten kommen können.

Auch Bottroper Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit die E-Scooter unkompliziert zu testen. In Kooperation mit den Radstationen am Hauptbahnhof und am Berliner Platz können dort zwei Roller gegen eine Servicegebühr von fünf Euro für einen Tag geliehen werden. Darüber hinaus stehen auch weiterhin die zusammen mit der Emscher Lippe Energie (ELE) angebotenen Elektrofahrräder kostenlos zum Verleih bereit. Das Ausleihen selbst ist einfach: Über die Telefonnummer 02041/7659958 oder über ein Onlineformular unter www.icruhr.de können beide Zweirad-Arten reserviert werden. Am Tag der Abholung muss noch ein gültiger Personalausweis und bei den E-Rollern zusätzlich eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse M vorgelegt werden.