SusLabNWE: Erneut Teilnehmer für Projekt zu energiesparendem Nutzerverhalten gesucht

•Dritte Untersuchungsreihe der Hochschule Ruhr West • Einsatz technischer Assistenzsysteme zur Reduktion des Energieverbrauchs • Anmeldung online möglich

Bottrop, 19. November 2014 – Zusammen mit der Hochschule Ruhr West (HRW) sucht die InnovationCity Ruhr erneut Teilnehmer für eine Untersuchung zu energiesparendem Nutzerverhalten in Wohngebäuden. Im Rahmen des Projekts „SusLabNWE“ wurde in den vergangenen beiden Winterperioden bereits Untersuchung in Bottrop durchgeführt, bei der in verschiedenen Haushalten Daten zum Raumklima gesammelt und ausgewertet wurden. Dabei zeigte sich, dass das Heiz- und Lüftungsverhalten der Bewohner einen maßgeblichen Einfluss auf den Energieverbrauch hat. Energieeinsparungen von bis zu 30 Prozent können so nach ersten Einschätzungen erreicht werden.

In der diesjährigen Winterperiode werden nun wieder Haushalte gesuch, in denen technische Assistenzsysteme zum Einsatz kommen sollen. Die Hochschule installiert dazu u.a. programmierbare Thermostate für Heizkörper. Diese lassen sich individuell programmieren, so dass der Heizkörper nur zu bestimmten Zeiten Wärme abgibt. Darüber hinaus werden CO2-Ampeln und weitere Systeme genutzt, um die Luftqualität in Räumen zu verbildlichen und so den optimalen Zeitpunkt zum Lüften zu finden.

Im Anschluss an die Untersuchung erhalten die Teilnehmer eine individuelle Auswertung ihres eigenen Energieverbrauchs. Die Daten werden außerdem anonymisiert veröffentlicht.

Anmeldung online

Interessenten können sich online unter https://de.surveymonkey.com/s/WAZsuslab melden und dort Name, Adresse und Art der Wohnung hinterlassen. Bei Rückfragen der Hochschulmitarbeiter müssen zudem Daten zum bisherigen Energieverbrauch angegeben werden.