Stadt Bottrop und InnovationCity Ruhr beteiligen sich an „Earth Hour“

• Beleuchtung an Bottroper Wahrzeichen wird ausgeschaltet • Aktion soll Bewusstsein für Schutz der Erde schaffen

Bottrop, 27. März 2014 – Die Stadt Bottrop und InnovationCity Ruhr beteiligen sich am 29. März erneut an der Umweltschutzaktion „Earth Hour“. Unter dem diesjährigen Motto „Jeder kann Klima!“ werden von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr weltweit an verschiedenen öffentlichen Plätzen die Lichter ausgeschaltet. In Bottrop wird die Beleuchtung zu dieser Zeit unter anderem am Rathaus, Tetraeder, Gesundheitspark Quellenbusch, am Roten Pferd, an den drei Lichtfossilen, am Lichtbogen am ZOB sowie am Malakoffturm der Historischen Gesellschaft Bottrop abgeschaltet. Darüber hinaus nimmt auch die Emschergenossenschaft wieder an der Aktion teil und löscht die Außenbeleuchtung der vier Faultürme des Klärwerks in der Welheimer Mark.

Mit der ursprünglich vom WWF initiierten Aktion soll ein globales Bewusstsein für den Schutz des Planeten geschaffen werden. Im vergangenen Jahr nahmen weltweit über 7.000 Städte in 150 Ländern teil.