InnovationCity Ruhr macht Sportjugend und KiGa Vonderort „e-mobil“

• Vereine können E-Roller für 4 Wochen kostenlos bei der Sport-jugend Bottrop leihen • Aktion soll Ehrenamt fördern • Kindergarten Vonderort nutzt E-Roller für Dienstfahrten

Bottrop, 11. Juni 2013 – Die InnovationCity Ruhr und die Sportjugend Bottrop unterstützen im Ehrenamt tätige Jugendliche bei ihrem Engagement in Bottroper Sportvereinen. Übungsleiter und andere im Verein engagierte Jugendliche im Alter von 16 bis 18 Jahren können bei der Sportjugend Bottrop für vier Wochen kostenlos einen E-Scooter für Fahrten zum Training oder anderen Sportveranstaltungen leihen. Zur Verfügung gestellt wird der Elektroroller von der Innovation City Management GmbH, die insgesamt zehn Roller im vergangenen Jahr von RWE erhalten hat. Drei weitere E-Scooter können bereits seit einigen Wochen an der Radstation am Hauptbahnhof für jeweils einen Tag geliehen werden.

Uwe Kobus, zweiter Vorsitzender der Sportjugend, möchte mit der Aktion insbesondere das Ehrenamt fördern: „Viele Jugendliche sind als Trainer und Helfer in Vereinen aktiv und nutzen Ihre eigenen Fahrzeuge oder den Bus, um zum Training zu kommen. Mit dem E-Roller wollen wir den Ehrenamtlern ihre Arbeit erleichtern und zusätzlich die Möglichkeit geben, ein Elektrofahrzeug auszuprobieren.“ Die Sportjugend wird in den kommenden Wochen Vereine anschreiben und das gemeinsame Angebot mit der InnovationCity Ruhr erläutern.

Darüber hinaus stellt die InnovationCity Ruhr auch dem Kindergarten Vonderort einen E-Scooter zur Verfügung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort können den E-Roller für Dienstfahrten nutzen und zeitgleich Kinder schon früh mit dem Thema Elektromobilität in Berührung bringen. Die InnovationCity Ruhr unterstützt somit die Arbeit sozialer Einrichtungen in Bottrop und fördert den Einsatz von E-Fahrzeugen im Arbeitsalltag.